Online-Marketing


Ein entscheidender Vorteil des Online-Marketings ist das Wissen über den Weg des Konsumenten auf seiner Reise vom Interessenten zum Kunden, in der Fachsprache Customer Journey genannt. Die Customer Journey gehört zur Königsdisziplin im Online-Marketing und erfasst alle Berührungspunkte eines Konsumenten mit einer Marke, einem Produkt oder einer Dienstleistung. Gemäß einer Befragung des Marktforschungsunternehmens TNS Infratest spielen bei den Deutschen in allen fünf Schritten der Konsumentenreise Online-Quellen inzwischen eine größere Rolle als Offline-Quellen.

1. Gewinnung von Aufmerksamkeit
2. Wahl der Marke oder des Produktes
3. Wahl des Händlers, Entscheidung über den Ort des Kaufs
4. Hilfe und Beratung bei der Nutzung des Produktes
5. Kontakt mit der Marke

Konsumenten orientieren sich an Kritiken, Empfehlungen von Freunden und Kollegen und an Bewertungen. Die klassische Werbung dient dabei oft als sogenannter Trigger, weckt also das grundsätzliche Interesse. Die intensive Auseinandersetzung mit der Marke vor der Kaufentscheidung findet allerdings meist nicht mehr in den klassischen Medien statt, wie z.B. Zeitungen, Zeitschriften oder Prospekten, sondern in Online-Quellen. Das online Verbraucherbarometer der IAB Europe in Zusammenarbeit mit TNS Infratest und Google bietet Einblicke, wie Konsumenten Online- und Offline Informationsquellen in ihrem Kaufprozess nutzen.

Die Vorteile von SEO im Online-Marketing


Die Suchmaschinen-Optimierung (SEO) ist Teil der strategischen Unternehmenskommunikation, in der die Struktur, Beschreibung und Gewichtung der Inhalte der Website festgelegt werden. Im performanceorientierten Online-Marketing liefert die Suchmaschinen-Optimierung die beste Kosten-Umsatz-Relation(KUR), d.h. sie bietet die höchsten Umsätze in den organischen Suchergebnissen der Suchmaschinen zu den niedrigsten Kosten. Die Kosten der Suchmaschinen-Optimierung sind unabhängig von den erzielten Klicks, so dass mit zunehmendem Erfolg der Optimierung - im Vergleich zur Suchmaschinen-Werbung - keine weitere Kostensteigerung einhergeht.


Laut Google Trends steigt das Interesse für SEO seit 2004 an und scheint sich seit 2016 auf einem hohen Niveau einzupendeln. Die Szene ist aktiv und mit Konferenzen und Veranstaltungen rege im Austausch. Aus diesen Gründen soll die Suchmaschinenoptimierung hier näher beleuchtet werden. Die nachfolgende Checkliste zur Suchmaschinenoptimierung bietet eine Übersicht über die wesentlichen Punkte der Onsite-und Offsite-Optimierung.

Google erhöht offiziell die Länge der Snippets in den Suchergebnissen:

Traditionell war die Idee, dass Google das Suchergebnis-Snippet aus der Metabeschreibung ziehen würde. Google hat sich im Laufe der Zeit aber weiterentwickelt, um das zu verwenden, was einem Benutzer, der eine bestimmte Abfrage durchf?hrt, am sinnvollsten erscheint. Seit Jahren verwendet Google daher jeden Text, den seine Algorithmen aufgrund der Suchanfrage des Benutzers am sinnvollsten finden.

Meine Empfehlungen zur Gestaltung einer Metabeschreibung bekommen Sie kostenlos in der Checkliste Suchmaschinen-Optimierung.

Download:   Checkliste Suchmaschinen-Optimierung [PDF 59 KB]

Quelleninformationen: siehe Fachliteratur Praxisorientiertes Online-Marketing

arsunikum - Ideen mit Persönlichkeit | Alexander Heusinger | Kurt-Schumacher-Str. 13 | 65232 Taunusstein |